Bauanzeige


Allgemeine Informationen

Bestimmte Baumaßnahmen sind von der Verpflichtung einer Baugenehmigung gem. § 62 NBauO ausgeschlossen und können angezeigt werden. Hierunter fallen:

 

 

Bei den genehmigungsfreien Baumaßnahmen ist es dem Bauherrn freigestellt, ob er das Anzeigeverfahren gem. § 62 NBauO oder das Baugenehmigungsverfahren nach § 63 NBauO wählt. Der Bauherr muss einen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser mit der Erstellung der Bauvorlagen beauftragen. Die Bauvorlagen sind sowohl vom Bauherrn als auch vom Entwurfsverfasser zu unterschreiben.

 

Die Gemeinde muss dem Bauherren bestätigt haben, dass die Erschließung gesichert ist und dass sie eine vorläufige Untersagung nicht beantragen wird, vorher darf mit dem Bau nicht begonnen werden. Die Durchführung der Baumaßnahme darf von dem Entwurf, der während der Baudurchführung auf der Baustelle vorzuhalten ist, nicht abweichen. Auch genehmigungsfreie Baumaßnahmen müssen den Anforderungen des öffentlichen Baurechts unterliegen. So müssen z. B. Abstandsvorschriften oder etwaige Festsetzungen in dem Bebauungsplan beachtet werden.

 

Wichtig: Wird mit der Durchführung der Baumaßnahme vorzeitig begonnen, muss die Baustelle stillgelegt werden. Ggf. wird dies auch als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld geahndet.


Notwendige Unterlagen

Es müssen vor Beginn der Baumaßnahme folgende Unterlagen 2-fach bei der Gemeinde eingereicht werden:


Ansprechpartner

Amt III - Bauwesen

 

Frau Triska Mohr
Raum 18
Telefon (04933) 9189-13
Telefax (04933) 9189-89
E-Mail


Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).